Kammerkonzert

Samstag 10. November 2018, 19.30 Uhr

Medebach - Gut Glindfeld

Viola Wilmsen,Oboe

Janina Ruh, Cello

Boris Kusnezow, Klavier

Viola Wilmsen

ist seit 2012 Solo-Oboistin des Deutschen Sinfonie-Orchesters Berlin. Zuvor war sie drei Jahre Solo-Oboistin der Deutschen Oper Berlin. Darüber hinaus ist sie weltweit als Solistin und Kammermusikerin in Konzertsälen und bei internationalen Musikfestivals zu Gast. Als Solistin spielte sie u.a. mit Orchestern wie dem Münchner Kammerorchester, der Camerata Bern, der Hamburger Camerata, dem Kansai Philharmonic Orchestra (Japan), dem Haydn- Orchester (Italien), dem Orchestra del teatro lirico di Cagliari, der Kammerphilharmonie Graubünden (Schweiz) oder der Klassischen Philharmonie Bonn.

2016 war sie in der Berliner Philharmonie mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin unter Kent Nagano zu hören. Ferner spielte sie mehrfach als Solistin im Konzerthaus Berlin, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sowie bei verschiedenen Festivals. 2014 erschien die Debüt-CD ihres Sextetts „Berlin Counterpoint“, die von der Fachpresse hoch gelobt wurde. Das Ensemble erhielt 2013 den „Usedomer Musikpreis“.

Mit ihrem „Berolina Ensemble“ erhielt Viola Wilmsen 2014 den „Echo Klassik. Gastengagements führen sie als Solo-Oboistin regelmäßig zu Orchestern wie den Berliner und Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, oder den Staatsopern Berlin und München. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Riccardo Chailly, Sir Simon Rattle, Valery Gergiev, Zubin Mehta und Andris Nelsons.

Janina Ruh

Spätestens seit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerb 2013, sowie der Nominierung zum „SWR2 New Talent“ 2014 ist Janina Ruh eine im In- und Ausland gefragte Cellistin. Auch zuvor machte sie durch diverse Preise und Auszeichnungen auf sich aufmerksam, wie bei der International XIV Tchaikovsky Competition, der  International Paulo Cello Competition in Helsinki, der Witold Lutosławski International Cello Competition und dem PACEM IN TERRIS Internationaler Musikwettbewerb Bayreuth.

 "Janina Ruh überzeugt durch hohe Musikalität, ausgereifte Technik und große Sicherheit und Bühnenpräsenz. Ihre beeindruckende Konzentration auf das Gespielte und ihr Vermögen, sich emotional rückhaltlos in die Werke zu versetzen und sie von innen heraus zum Leuchten zu bringen, bilden neben der Technik die wichtigste Voraussetzung, um ein großes Publikum zu begeistern und sich auch einem Orchester gegenüber behaupten zu können. Zudem verspricht ihre seltene Doppelbegabung für ihr Instrument und den Gesang die Möglichkeit zu besonderen Konzertprogrammen.“, schrieb der SWR 2014.

Seit 2016 spielt sie ein Cello von Pietro Guarneri, Cremona 1725, eine Leihgabe der L- Bank Baden-Württemberg.

Boris Kusnezow

Der Durchbruch des Pianisten Boris Kusnezow begann 2009 mit dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs. Bald darauf feierte er sein Debüt in der Carnegie Hall und erhielt hervorragende Kritiken von der New York Times: „most impressive interpretation“.

 

In Moskau geboren begann Boris Kusnezow seine Ausbildung an der traditionsreichen Gnessin-Akademie. Seit seinem achten Lebensjahr lebt er in Deutschland und absolvierte sein Studium bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover.

Erste Preise bei internationalen Wettbewerben, das Fellowship des renommierten britischen Borletti-Buitoni Trusts, Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie zahlreiche CD-Einspielungen markieren wichtige Meilensteine seiner pianistischen Entwicklung.

 Neben dem solistischen Spiel entwickelte sich die Kammermusik und Liedbegleitung zu einer besonderen Leidenschaft des Pianisten. Inzwischen konzertiert Boris Kusnezow in diversen Kammermusikbesetzungen und mit namhaften Solisten weltweit. In Deutschland trat er unter anderem in der Laeiszhalle Hamburg, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, im Prinzregententheater sowie im Gasteig München und in der Berliner Philharmonie auf.

Boris Kusnezow unterrichtet an der Musikhochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und lebt in Hannover.

 

© Text-Fotos : Viola Wilmsen/ Janina Ruh/Felix Dehner Boris Kusnezow /

fabian-stuertz/ Anna Klemm

Termindetails


Stadt
Medebach

Kategorie
Musik

Beginn
Sa, 10.11.2018 19:30 Uhr

Ende
22:00 Uhr

Veranstaltungsort

Gut Glindfeld
Glindfeld 11
59964 Medebach
Auf Karte zeigen (Google Maps)

Tel. 029828471
Email senden


Veranstalter

Kulturring Medebach
Baumschulenweg 14 A
59955 Winterberg
Tel. 029812758
Email senden
www.kulturring Medebach.de